Annaghmare Court Cairn         Google Earth

Crossmaglen / Armagh

fahren Sie die B135 von Crossmaglen nach Norden und biegen nach gut 1km links ab; die Anlage liegt am Ende der schmalen Teerstraße im Wald
from Crossmaglen take the B135 to the north, after about 1km turn left; the cairn is to be found at the end of the tarred lane within the forest

das Hofkammergrab von Annaghmare ist eines der am besten erhaltenen seiner Art mit einigen Besonderheiten, die erst bei Ausgrabungen 1963/64 entdeckt wurden. Die Anlage steht auf einer natürlichen Felsnase; der untere Teil, wo sich heute der Wald befindet, war einst Moorgebiet. Der hufeisenartige Vorhof befindet sich am Südende des Grabes und ist mit großen, bis 1,90m hohen Steinen auffällig gestaltet; die Zwischenräume wurde mit Trockenmauerwerk ausgefüllt. Das auffälligste Merkmal jedoch ist ein kleiner stehender Stein südöstlich des Zentrums, von dem heute nur noch ein kleiner Stumpf zu sehen ist.
The court tomb at Annaghmare ist one of the best-preserved examples of its type, with many of the features retained in situ after they were first revealed during excavation in 1963/64. It stands on a localised rocky outcrop, the lower, once boggy, surroundings now planted with trees. The horseshoe-shaped forecourt stands at the southern end of the tomb and is defined by several large stones, up to 1.9m high, with the spaces between filled with drystone-walling. The most unusual feature of the forecourt, however, is a small standing stone to the south-east of the centre of which is only to be seen a tiny stump today.








neu laden - reload