Arca da Piosa       Google Earth

Serramo - Vimianzo

ca. 2km südlich des Ortes Serramo
ca. 2km south of the village of Serramo

Ein Sperrschild habe ich nicht gesehen und so bin ich einem Hinweisschild ca. 1,5km am Südhang des Berges "O Pedidro" in den Eukalyptushain gefolgt, hinter zwei einsamen Portalsteinen nach links abgebogen und habe nach weiteren ca. 5oom geparkt (Bild 8). Von hier ging ich einen Pfad rund 100m nach Süden, bis ich die Deckplatten dieses Dolmens in der Ferne sah. Der Dolmen besitzt zwei große Decksteine, die jeweils eine Kammer abdecken. Der Eingang weist nach Süden und die beiden Kammern liegen in West-Ost-Richtung nebeneinander. Dies ist einer der größten Dolmen in Galicien und die verwendeten Steine wiegen bis zu 35 Tonnen. Im Jahr 1933 wurde der Dolmen von dem deutschen Archäologen-Ehepaar Vera und Georg Leisner ausgegraben und eingehend untersucht.
As there was no prohibitive sign I followed from Serramo a signpost to the dolmen ca. 1,5km along the southern slope of the mountain "O Pedidro" into an eucalyptus plantation until I reached two portalstones of an enclosure; here I turned left and proceeded about 500m into the plantation and parked there (image 8). I followed a track to the south when I saw the capstones of the dolmen in the distance. The two huge capstones each cover a chamber. The entrance faces to the south and the two chambers are located in west-east direction. This is one of the largest dolmens in Galicia and the stones weigh up to 35 tons. In 1933 the dolmen was excavated and investigated by the German couple Vera and Georg Leisner.




neu laden - reload