Audleystown Double Court Cairn     Google Earth

Strangford

9km östlich von Downpatrick, biegen Sie kurz vor Strangford links von der A25 in die Audleystown Road ein
9km east of Downpatrick, shortly before Strangford turn from the A25 left into Audleystown Road

Dies ist ein Doppelhof-Kammergrab bestehend aus einer keilförmigen Anlage, deren Langseiten mit Trockenmauerwerk eingefasst wurden (Bild 6). Jeweils ein niederiger, halbrunder Vorhof an beiden Enden führt zu den Galerien mit den Grabkammern. Die beiden Galerien liegen entlang der Hauptachse der Anlage und sind mittels Pfosten und Schwellen in jeweils vier Grabkammern unterteilt. In die Kammern hineingefallene Steinplatten lassen darauf schließen, dass diese einst mit Decksteinen abgedeckt waren. Bei Ausgrabungen 1952 wurden verbrannte aber auch nicht eingeäscherte menschliche Überreste von 34 Personen -jeweils 17 je Galerie- aller Altersgruppen und beider Geschlechter gefunden. Als Grabbeigaben wurden verzierte Töpferwaren wie Schüsseln mit runden Böden sowie Pfeilspitzen aus Feuerstein, Schaber und ein Speer gefunden. Überreste einer weiteren Beisetzung aus der Bronzezeit ca. 2.000 vor Christus wurde in der Südwestgalerie gefunden zusammen mit einem verzierten Tongefäß für Lebensmittel; diese Beisetzung erfolgte lange Zeit nach der eigentlichen Nutzung der Grabanlage. Derartige Hofkammergräber findet man hauptsächlich in nördlichen Drittel Irlands, wobei die Version mit nur einem Vorhof dominiert; die Doppelvariante diente zur Unterbringung einer größeren Anzahl von Beisetzungen.
This is a dual court grave an consists of a wedge-shaped cairn, its straigth sides revetted with neat dry stone walls (image 6). A shallow crescent-shaped forecourt at each end leads to a burial gallery. The two galleries lie along the main axis of the cairn and each is divided into four chambers, segmented by jambs and sills. Some evidence survives of a corbelled stone roof which has largely collapsed into the chambers. During excavations in 1952 the burnt and unburnt bones of 34 peoples were found, 17 in each gallery, representing both sexes and all age groups. Accompanying these were a collection of round-bottomed, plain and decorated pottery bowls, togehter with flint arrowheads, scrapers and a javelin. A secondary inhumation of the Bronze Age was placed in the south-west gallery during the 2nd millennium B.C together with a decorated pottery food vessel long after the main use of the grave. Court graves are found mainly in the northern third of Ireland, with the single court form the predominant one. Dual court graves are a variant of the single form, providing room for more burials.




neu laden - reload