Bärenstein Opferaltar       Google Earth

Ferschweiler

nahe der Niederburg auf einem Höhenzug südwestlich von Ferschweiler
near the Niederburg on a high ridge southwest of Ferschweiler

vom Bärenstein erfuhr ich durch ein schwarz/weiß Foto in einem alten Buch. Als ich zum ersten Mal vor ihm stand, war ich sprachlos, dieses "Teil" ist einfach umwerfend. Ein riesiger "Amboss" (schätzungsweise 150 Tonnen schwer) aus Stein balanciert auf einem winzigen aber passenden Unterteil. Obwohl der Bärenstein auch als Menhir bezeichnet wird, habe ich meine Probleme, ihn unter "Menhire" einzuordnen; aber eine natürliche Felsformation? Die Steinsetzung liegt so auf einer Anhöhe, dass die Steine auch nicht zufällig so da liegen können, da sie nicht von einer höheren Stelle heruntergefallen sein können. Eiszeitliches Geschiebe? Wieso liegen denn dort nicht noch mehr ähnliche Brocken herum? Vor Tausenden von Jahren von Menschenhand aufgebaut, ohne schweres Baugerät? Fragen, die wohl für immer unbeantwortet bleiben. Das Ferschweiler Plateau bietet zahlreiche magische Orte; klicken Sie auf den Button "in der Nähe" und anschließend auf "Ferschweiler" um diese zu besuchen.
first I saw a black & white picture of the Bärenstein in a book; when I first stood in front of it, I was simply speechless, this structure is smashing! A huge "anvil" (about 150 tons) is balancing on a tiny base, which fit well together. Although the Bärenstein is sometimes called "menhir" I have problems, to put it under "menhirs". But is it a natural rock formation? The stones lie on top of a hill, so they cannot have fallen down from somewhere. Shoven to this shape by glaciers of the Ice Age? Why aren't more such boulders here? Thousands of years before built by man, without heavy plants? All these questions will remain unanswered forever. The Ferschweiler plateau features quite a few magic places. To visit them please click on the button "nearby sites" and then "Ferschweiler".




neu laden - reload