Ballinskelligs McCarthy's Castle       Google Earth

Ballinskelligs / Waterville

auf einer Landzunge in der Ballinskelligs Bay
on a spit of land in Ballinskelligs Bay

an der sandigen Bucht der Bucht von Ballinskelligs, bekannt für ihre Attraktionen wie dem 6km langen Badestrand, Sportfischerei und Reiten entlang der wunderschönen Küstenlandschaften liegt westlich auf einer Landzunge die Ruine des mittelalterlichen McCarthy's Castles. In Irland stehen die Burgen im Zusammenhang mit der Ankunft der Anglo-Normannen (1169). Die ersten Befestigungen bestanden aus hölzernen Türmen auf einem künstlichen Erdhügel mit einem Vorhof, Motte and Bailey. Steinerne Burgen folgten im späten 12. Jahrhundert (1178). Ballinskelligs Castle ist keine Burg im militärischen Sinne, sondern ein befestigtes Wohnhaus (Tower house), erbaut durch die McCarthys. Diese Bauten mit rechteckigem Grundriss besaßen 3-5 Stockwerke, winzige Fenster, befestigte Zinnen und entstanden zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert als befestigte Wohnungen für die Iren und Anglo-Iren. Ballinskelligs Castle wurde in den Jahren 1988-1991 archäologisch untersucht, wobei auf der südöstlichen Seite der Anlage ein Bereich identifiziert wurde, der wesentlich später noch genutzt wurde; dies steht womöglich im Zusammenhang mit der lokalen Fischereiindustrie im 19. Jahrhundert. Unter den Fundstücken befanden sich spätmittelalterliche Töpferwaren, Knöpfe und ein Buchbeschlag aus Bronze. Nur ca. 13km von der Küste entfernt liegt die Insel Skellig Michael mit ihren berühmten rund 1.000 Jahre alten Klosterruinen. Jahrhundert.
Ballinskelligs Bay is famous for its attractions include boating, bathing, fishing and fine coastal scenery. A beach outside the village stretches for 4 miles (6km). A little to the west are the ruins of the ancient castle of the McCarthys. In Ireland, castles are associated with the arrival of the Anglo-Normans (1169). Their initial fortifications were wooden towers on top of earthen mounds with an associated courtyard, Motte an Bailey. Stone castle construction began in the late 12th century (1178). Ballinskelligs Castle is a Tower house, built by the McCarthys, and is not a true castle in the military sense. Tower houses are simple rectangular structures with 3 to 5 stories, narrow windows and crenelated battlements. They were built in the 15th to 17th centuries as fortified residences for the Irish and Anglo-Irish. The castle was excavated from 1988-1991. An area of later acitivity was identified so the south eastern side of the castle. This may be associated with a fishing industry located in the area in the 19th century. The finds from the castle included post-medieval pottery, early buttons and a bronze book-mount. Only 13km off shore the island of Skellig Michael is a ancient monastic settlement.





neu laden - reload