Bedruthan Steps         Google Earth

Newquay

an der B3276 zwischen Newquay und Padstow, ca. 1,6km nördlich von Trenance. Ein großer Parkplatz befindet sich oberhalb der Klippen.
west of the Newquay-Padstow road B3276 about 1 mile north of Trenance. There is a large car park at the top of the cliff.

die riesigen, durch den Atlantik unregelmäßig geformten Felsblöcke bieten einen herrlichen Anblick zu jeder Jahreszeit - entweder eingerahmt von weiten Sandstränden bei Ebbe im Sommer oder von mächtigen Meereswogen umspült im Winter. Der Legende nach sind sie die Trittstufen des legendären keltischen Riesen Bedruthan zu den 60 Meter hohen Klippen. Sie bestehen aus Schiefer, wie auch die Klippen selbst. Etliche Felsbögen am Fuße der Klippen werden irgendwann in der Zukunft durch die ruhelosen Angriffe des Meeres einstürzen und neue Stufen formen. Im Jahre 1846 zerschellte die "Good Samaritan" bei stürmischer See an den Klippen. Eine Tragödie für die Besatzung aber ein "Glücksfall" für die verarmte Bevölkerung, die durch die Bergung der Güter von havarierten Schiffen manchmal ihren Lebensunterhalt aufbessern konnten. Im Innern einer der Höhlen fand ich eine alte, riesige Boje (Bild 4)
huge irregular rock stacks shaped by the Atlantic, Bedruthan Steps are a magnificent sight at any time of the year - whether surrounded by vast stretches of sand at low tide in summer or pounded by mountainous winter waves. Said to be stepping-stones to the 200ft cliff used by the legendary Celtic giant Bedruthan, they are formed of slate, like the cliff itself. A number of rocky arches at the cliff base will in time probably collapse under the relentless onslaught of the sea to form more steps. In 1846 the "Good Samaritan" smashed on to the shore by a savage Atlantic storm. Although a tragedy for the crew, the wreck was a windfall for the impoverished locals, many of whom added to their meagre living by salvaging the goods from wrecks. Inside one of those caves I found an old, huge buoy (image 4).





neu laden - reload