Birresborner Eishöhlen       Google Earth

Birresborn

vom Ortszentrum fahren Sie die Straße "Im Steinreich" bis zum Waldrand hoch, beschildert
within the center of the village turn into the road "Im Steinreich" and proceed to the edge of the forest, signposted

Die Höhlen bei Birresborn sind von Menschen geschaffen worden; in diesem vulkanischen Gestein wurden vor langer Zeit Mühlsteine gewonnen. Dem Umriss der späteren Mühlsteine entsprechend wurde das Gestein losgemeißelt und in die entstandenen Löcher Holzkeile eingeführt und so lange befeuchtet, bis das aufquellende Holz den Stein aus der Wand sprengte. Da die Höhlen nur eine Öffnung haben und bergab fallen, kann im Winter kalte Luft ein-, dann aber nicht mehr abfließen. Das tropfende Niederschlagswasser bildet, ähnlich wie in einer Tropfsteinhöhle, Stalagmiten aus Eis. Die Höhlen haben ganzjährig eine Temperatur von minus 1 bis plus 4 Grad Celsius, und noch bis vor wenigen Jahren hielten sich die Eiszapfen oft bis in den Sommer. Die Aufnahmen hier entstanden Anfang März.
The caves at Birresborn have been created by people; from these volcanic rocks millstones were quarried. The outlines of the millstones were chiseled into the rock and in the resulting holes wooden wedges were placed and kept wet. The swelling of the wood later burst the stone from the wall. The caves have only one opening and fall down so that in the winter cold air can flow into the cave and gets trapped there. The dripping rain water forms stalagmites of ice. The caves have an average temperature of -1 to 4 degrees Celsius all year. Only few years ago, the icicles often survived over the summer. The pictures above were taken in early March.




neu laden - reload