Bryn Celli Ddu         Google Earth

Llanddaniel Fab

direkt an der A4080, beschildert
close to the A4080, signposted

dies ist eine religiöse Anlage aus dem Neolithikum (2.000 v. Chr.), die in zwei Etappen erbaut wurde. Zuerst wurde ein "henge" geschaffen, ein von einem Graben umgebener Steinkreis, der hinter dem Hügel noch zu sehen ist; danach entstand die Grabkammer, die durch eine Eingangspassage zugängig war und mit dem Erdhügel überdeckt wurde. Bei den Ausgrabungen im 19. und 20. Jahrhundert wurden zwei Pfeilspitzen, Muschelschalen, eine Steinperle und eingeäscherte menschliche Überreste gefunden. Hinter diesem wunderbaren und ebenförmigen Hügel steht die Kopie eines verzierten Menhirs (Bild 5); das Original steht heute in einem Museum.
this is a late Neolithic (2,000 BC) religious site built in two stages. The first was a "henge", with a ditch and stone circle (visible behind the mound). The second was the building of a stone chamber for the burial of human remains, approached by a passage, and covered by a mound. During excavations in the nineteenth and twentieth centuries two flint arrow heads were found, along with limpet and mussel shells, a stone bead and a burnt human remains. Behind this beautifully shaped mound stands the copy of a decorated menhir (image 5); the original one stands now in a museum.