Creggandevesky Court Tomb     Google Earth

Creggandevesky

südlich der A505 zwischen Omagh und Cookstown; Route
south of the A505 beween Omagh to Cookstown; route

Dieses prachtvolle Hofkammergrab liegt in direkter Nähe des Lough Mallon (Bild 4). Der Eingang zu den drei Grabkammern wird durch einen halbkreisförmigen, imposanten Vorhof gebildet. Vor den Ausgrabungsarbeiten in den Jahren 1979/1982 lugten hier nur ein paar "verdächtige" Steine aus dem Moorboden; einer davon war der mächtige "Türsturz" des Einganges, der auch heute noch an seiner ursprünglichen Position liegt. (Bild 2). Durch die Tatsache, dass das komplette Grab im Moor versunken war, ist dieses heute noch recht gut erhalten. Überreste von einunzwanzig Menschen wurden bei den Ausgrabungsarbeiten gefunden sowie zahlreiche Grabbeigaben, darunter eine Halskette mit 112 Steinperlen. Einige der Einäscherungen konnten auf die Zeit von 3.500 vor Christus datiert werden.
This magnificent court cairn lies close to the Lough Mallon (image 4). The entrance to the grave consisting of three chambers is formed by a semi-circular, imposing court. Before the excavations in the years 1979/1982 took place, only a few "suspicious" stones were peeking out of the bog, one of them was the mighty "lintel" of the entrance, which lies still in its original position (image 2). Due to the fact that the entire grave was sunk in the bog, it is still very well preserved. Twenty-one human remains were found during the excavations and many grave goods, including a necklace with 112 stone-beads. Some of the cremated human remains could be dated back to the period from 3,500 BC.








neu laden - reload