Degernauer Steinkistengrab       Google Earth

Degernau / Wutöschingen

Degernau liegt rund 14km nordöstlich von Waldshut-Tiengen. Verlassen Sie den Ort Degernau östlich in Richtung Erzingen, nach kurzer Strecke bemerken Sie rechts auf einer Anhöhe den Menhir von Degernau; Sie befinden sich in unmittelbarer Nähe des Dolmens, der unter einem Baum direkt an der Straße steht
Degernau is a little village about 8.5m north east of Waldshut-Tiengen. Leave the village eastwards in direction to Erzingen until you see a menhir uphill to your right. Park here, you're close to the dolmen under a tree to your right

Im Jahre 1936 entdeckte der Lehrer Joseph Schneider die Reste des 4.000-4.500 Jahre alten Großsteingrabes von Degernau, das später unter Verwendung der Originalteile rekonstruiert wurde. Dieser Dolmen ähnelt in seiner Bauweise eher den Megalithbauten, die im Kaukasus zu finden sind, als denen in Westeuropa. In der im Originalzustand erhaltenen Frontplatte befindet sich ein Seelenloch, durch das vermutlich die Seelen der Verstorbenen entweichen sollten. Später wurden diesem Stein, wir vielen anderen dieser Art auch, heilende Kräfte zugesagt die man nutzen wollte, indem man kranke Arme, Beine oder auch kleine Kinder hindurchschob. Besuchen Sie nun den Menhir, der nur wenige hundert Meter von hier auf der Anhöhe steht und sicherlich in einer uns unbekannten Weise mit dem Dolmen in Verbindung stand.
in 1936 the remains of the megalithic tomb of Degernau (from about 2.500 BC) were discoverd by teacher Joseph Schneider, and was reconstructed later by using the original stones. The shape of the dolmen resembles more to the dolmen found in Caucasus than to the dolmen in Western Europe. The front slab bears a circular hole wich was drilled through the stone probable to make sure that the souls of the deceased could escape. The holed stone was thought to have magic curative powers and ill arms and legs and also young children were passed through it. Now walk over to the menhir which stands uphill some hundred yards from here which surely belonged somehow to the dolmen.






neu laden - reload