Drumanone Dolmen         Google Earth

Boyle

3,5km westlich von Boyle, ca. 200m nördlich der R294
3,5km west of Boyle, ca.200m north of the R294

Nachdem Sie die Eisenbahnbrücke unterquert haben, parken Sie bei dem einzelnen Haus auf der rechten Seite und gehen den Weg hinauf; nach ein paar Metern müssen Sie die Eisenbahnstrecke überqueren wobei mehrere Schilder auf die bestehende Gefahr hinweisen (Bild 6). Nach der Überquerung sehen Sie den Dolmen links in einer Wiese stehen. Obwohl dieser Dolmen sehr imposant ist, ist er nahezu unbekannt. Der mächtige Deckstein liegt abgerutscht auf einem der beiden rund 2,40m hohen und nordöstlich gerichteten Portalsteinen und einer Art Sturz auf; die eigentlichen Stützsteine sind eher klein und zwischen den Portalsteinen befindet sich ein passender Verschlussstein (Bild 5). Es heißt, dass ein Müller im 18. Jhdt. einen der Steine entfernt hat, womit die Schieflage des Decksteines erklärt wird.
After passing the railway bridge, park near the individual house on your right and walk the the path. After some few meters, you have to cross the rails where several signs point to the possible risk (image 6). After the crossing you see the dolmen to your left in a meadow. Although this dolmen is very impressive it is almost unknown. The massive slipped capstone rests on one of the approx. 2.40 m high north east facing portal stones and a kind of a sill, the supporting stones are quite small and the entrance between the portal stones is blocked by a slab (image 5). It is said that a miller in the 18th century had removed one of the stones what caused the slope of the capstone.








neu laden - reload