Dunadd         Google Earth

Kilmichael

ca. 1,5 km westlich des Ortes Kilmichael, 5 km nördlich von Lochgilphead, abseits der A816 nach Kilmartin
1 mile west of Kilmichael village, 3 miles north of Lochgilphead, off A816 to Kilmartin

Dunadd ist eine Festungsanlage aus den "Dark Ages", einer Periode zwischen 476 und 1.000 AD; viel ist davon nicht mehr zu sehen, allerdings gibt es einige interessante Merkmale aus der damaligen Zeit: das Wasserbecken (Bild 3) und der Fußabdruck (Bild 4) wurden wahrscheinlich bei Amtseinführungszeremonien verwendet. Das Fort ist der Überlieferung nach der Sitz des Königreiches von Dalriada, und der Ort, an dem die Könige gekrönt wurden. Der neue König hat vielleicht seinen Fuß in den Fußabdruck hineingestellt um zu zeigen, dass er in die "Fußspuren" seiner Vorfahren treten wird. Die Zeichnung eines Ebers (Bild 5) wurde von den Pikten im 7. Jhdt. hinterlassen, die das Fort einnahmen, und ist nur noch sehr schwach zu erkennen. Im Vorgarten eines Hauses, an dem man bei der Besichtigung unweigerlich vorbei kommt, liegt eine Nachbildung (Bild 6). Dunadd is a Dark Age hillfort, there are very few remains but the most interesting feature to visitors is the strange rock carvings on the summit. There is a boar, a basin and a footprint. The basin (image 3) and the footprint (image 5) at Dunadd were probably used in inauguration ceremonies; the fort is traditionally the capital of the kingdom of Dalriada, and the place where the kings of Dalriada were inaugurated. The new king would place his foot in the footprint to show that he would follow in the footsteps of his predecessors. The boar (image 5) is Picitish in design, and may date from the late 7th century, at which times the Picts besieged Dunadd fort; unfortunatley it has nearly vanished. A copy of it lies in the front garden of a small house which you'll pass if you follow the path uphill.







neu laden - reload