Erdpyramiden     Google Earth

Euseigne

von Sion im Rhonetal ins Val d'Herence fahren; diese Straße führt direkt zu den Erdpyramiden, die man hier nicht verfehlen kann
leave the town of Sion in the Rhone Valley and take the road leading into the Val d'Hérence; this road leads to the Pyramids, you cann't miss them.

Die Erdpyramiden von Euseigne sind eine der bedeutendsten erdwissenschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Alpen. Sie entstanden durch eine Laune der Natur in der letzten Eiszeit vor rund 80.000 Jahren, als der Eringergletscher nach Süden zurückwich und sich in zwei Ströme aufteilte. Dabei ließen die beiden Nebengletscher riesige, von ihren Seitenmoränen mitgeschleppte Schuttmengen zurück. Durch den ungeheueren Druck des Eises wurden die Moränen zusammengedrückt, trockneten später aus und blieben als "Betonmoräne" zurück. Die abenteuerlich auf den Gipfeln liegenden Felsbrocken fungieren wie Schutzkappen vor den Unbilden des Wetters. Die Erpyramiden sind bis zu 15m hoch und die Steinkappen wiegen bis zu 20 Tonnen. Doch der Zerfall dieser Naturschönheiten hat schon lange begonnen; das Wetter und der Zahn der Zeit nagen langsam, aber stetig an ihnen.
the earth pyramids of Euseigne belong to the most important earthscientific objects of interest of the alps. They are a folly of nature and came into being in the last ice age approximately 80,000 years ago, when the Eringer-Glacier yielded back to the south and divided itself into two glaciers. Both glaciers carried enormous debris quantities along and left moraines. They were squeezed together by the tremendous pressure of the ice and dried out later into what is also called concrete moraines. The huge boulders which lie dangerously on the summits, function like a protective cap. The earth pyramids are up to 49.20ft high and the caps weigh up to 20 tons. But the decay of these natural beautifulnesses has begun already a long time ago; the weather and the "tooth of the time" as we say in German, gnaw slowly, but constantly.





neu laden - reload