Fourknocks Passage Tomb     Google Earth

Clonalvy - Naul

unweit von Clonalvy, beschildert. Der Eingang ist verschlossen; ein Schild erklärt Ihnen, dass Sie den Schlüssel bei Mr. White, der nicht weit entfernt von hier wohnt, ausleihen können. Ein Pfand von 20 ist zu hinterlegen.
not far from Clonalvy, singposted. The tomb ist locked; the key is available at Mr. White who lives not far from here. An information board tells you his adress. You have to pay a deposit of 20.

die Ganghügelgräber in Irland wurden durch die ersten Farmerfamilien zwischen 3.000 und 2.500 vor Christus errichtet, kurz vor der Entdeckung der Metalle. Sie bestanden aus einer Gemeinschaftsgrabkammer, die durch einen langen Eingang innerhalb eines Erd- oder Steinhügels erreichbar war. Oftmals waren die größeren Steine der Kammern und Gänge mit abstrakten Mustern verziert. Fourknocks hat nur einen kurzen Gang der in eine sehr große, birnenförmige Kammer führt, an der drei Nischen, die jeweils mit einem individuell geschmückten Deckstein haben (Bilder 3-5), liegen. Die Anlage hatte ursprünglich ein Holzdach, das auf eine zentral errichteten Pfeiler gestützt war. Im Gang und den Nischen fanden Archaeologen bei Ausgrabungen eingeäschterte und unverbrannte menschliche Überreste sowie verzierte Töpferwaren, Perlen und Anhänger. Als ich den Schlüssel bei Mr. White abholte, tat dieser zunächst so, als handelte es sich nicht um ein Pfand für den Schlüssel sondern um den Eintrittspreis, was mir natürlich erst mal einen gehörigen Schreck einjagte.
Passage Tombs in Ireland were built by groups of farming people between 3000 BC and 2500 BC, just before the introduction of metal. They normally consist of a communal burial chamber, reached by a long passage and contained within a round mound of earth and smaller stones. Often the large stones which define the chambers, passages of the mounds are decorated with abstract art. Fourknocks has a short passage leading into a very wide pear-shaped chamber which originally had a wooden roof supported on a central pole. Three smaller recesses open off this chamber, each with a capstone with individual decorations (images 3-5). In the passage and recesses, archaeologists found more than 65 burials of adults and children, both cremated and unburnt, accompanied by decorated pottery vessels and personals ornaments including pendants and beads. When I called at Mr. White's house he pretended first, that the admission was 20; just as I nearly got a shock he told me, that it was just a deposit.




neu laden - reload