The Four Stones       Google Earth

Old Radnor (Powys)

in einem Feld an der Nebenstraße von Old Radnor nach Kinnerton
in a field near a minor road leding from Old Radnor to Kinnerton

Dieser Zeremonienplatz aus dem Bronzezeitalter trägt den einfachen Namen "The Four Stones". Alle vier Steine stehen sehr dicht beieinander wobei drei wesentlich größer sind als der übrige Stein. Die vier Steine machen den Eindruck, als seien sie künstlich abgerundet worden. Der Sage nach markieren sie die Stelle, an der vier walisische Prinzen im Krieg fielen, und, in jeder Mittsommernacht seien sie auf mysteriöse Weise blutverschmiert. Eine weitere Legende erzählt davon, dass eine böse Hexe die vier Prinzen zu Stein verwandelt hat, sie selbst liegt heute - ebenfalls versteinert - im Hindwell Pool, an dem die vier Steine ihren Durst stillen, wenn die Glocke vom Kirchturm Mitternacht schlägt.
This Bronze Age ceremonial site is simply called The Four Stones. All four stones are positioned very close together, and three are much larger than the other. All seem to have been artificially rounded. It is said that they mark the place where four Welsh princes fell in battle and, each Midsummer's Night, they are mysteriously covered in blood. The story goes that a wicked witch turned the four princes into stone; she herself is now entombed in stone in Hindwell Pool, where the stones quench their thirst while listening to the church clock strike midnight.





neu laden - reload