Kenmare Stone Circle       Google Earth

Kenmare

in der Nähe des Ortszentrums, beschildert
in Kenmare itself, signposted

dieser auch als "Shrubberies" bekannte Steinring ist ellipsenförmig und misst ca. 17 x 15 Meter. Im Gegensatz zu den meisten Steinkreisen besteht diese Anlage nicht aus schlanken Steinpfeilern, sondern aus schweren Felsblöcken. Dreizehn Steine stehen noch, während zwei im Norden der Anlage umgestürzt sind. Wenn es Versuche gegeben hat, diesen Steinkreis einzuordnen, dürfte dies kaum gelungen sein. Wenn es wirklich einen Altarstein gibt, handelt es sich um einen flachen, sehr niedrigen Stein. Im Zentrum des Steinringes befindet sich eine Art Dolmen (Bild 2) mit einem schweren Deckstein, der sicherlich ca. 7 Tonnen auf die Waage bringt, aber dazu wären mindestens dreißig kräftige Männer nötig, um ihn nach dem Wiegevorgang wieder in seine Position zu legen. Allerdings ist um den Steinkreis herum eine Art Parkanlage entstanden, die die Aura des eigentlich sehr schönen Steinringes meiner Meinung nach total zerstört.
also known as the "Shrubberies" this is an ellipse 56ft by 47ft. It is probably the largest ring in southwestern Ireland. Unlike most rings there the stones are not thin slabs but heavy boulders, thirteen standing with two prostrate at the north. If there was an attempt at grading it was a feeble one and if there is a recumbent it is a flat, very low stone. At the centre of the ring is ab boulder (image 2) burial with a huge capstone some 6ft long, 6ft wide and 2ft thick. It must be almost seven tons in weight and would have demanded the strength of about thirty labourers to drag it into position. Around the stonering a kind of park has been created; this absolutely ruins the magic, I think.





neu laden - reload