Kinneigh Round Tower

Google Earth

Kinneigh

neben der Kirche
next to the church

dieser Rundturm ist das einzige Überbleibsel einer frühen Abtei, die durch Mocholmòg gegründet wurde, und der einzige Rundturm mit einer hexagonalen Basis. Er wurde vermutlich im 11. Jahrhundert erbaut. Der Turm hat ein Erdgeschoss und fünf Etagen, wobei ungefähr auf halber Höhe der ersten Etage die hexagonale Form in die Rundform übergeht. Mitte des 19. Jahrhunderts fand der Turm wieder als Glockenturm Verwendung. Rundtürme sind auffällige Bauwerke früher irischer Abteien. In erster Linie dienten sie als Glockentürme, die direkte Übersetzung des gälischen Wortes "cloigtheach" fand schon in den Annalen Verwendung. Sie waren sicherlich ein Symbol für den Reichtum der Abtei, aber auch ein Zufluchtsort und ein sicherer Lagerplatz für Schätze.
this Round Tower, the only survival of an early monastery founded by Mocholmòg, is the only Round Tower in Ireland with a hexagonal base. It was probably built sometime in the 11th century. The tower has a basement and five storeys with the hexagonal base rising to half-way up the first floor. In the mid 19th century it was again used as a bell tower. Round Towers are prominent buildings in many early Irish monasteries. They seem to have been used primarily as bell-houses - a direct translation of the word "cloigtheach" which was used to describe such towers in the Annals. But they were probably also a symbol of the monastery's wealth and a secure place to hide and keep relics.



neu laden - reload