Kintraw   Google Earth

Kilmartin

unmittelbar an der A816, ca. 10km nördlich von Kilmartin am Loch Craignish linker Hand in einer Rechtskurve, leicht zu übersehen
beside th A816, about 6m north of Kilmartin near Loch Craignish on the left in a right-hand-bend and easy to miss

obwohl ich sehr hartnäckig bin, hatte ich die Suche nach diesem Menhir bereits aufgegeben und mich meinen weiteren Zielen zugewandt. Am späten Abend, auf der Rückfahrt zu meinem B&B in Oban, strahlten die Scheinwerfer meines Autos in der besagten Kurve diesen wunderschönen rund vier Meter hohen Menhir direkt an. Mit Taschenlampe und Blitzgerät bewaffnet konnte ich ihm nun doch noch einen Besuch abstatten. Zu meiner Überraschung entdeckte ich neben dem Menhir drei Steinhügelgräber, von denen eins auf Bild 2 zu sehen ist. Im Winter 1978/79 stürzte der Menhir um, wurde aber kurz darauf wieder aufgerichtet. Der Legende nach handelt es sich hier um den Bestattungsort eines nordischen Prinzen; dieser Ort trägt daher auch den Namen "The Danish King's Grave". Das große Steinhügelgrab wurde 1959/60 archäologisch untersucht, wobei im Innern der Grabanlage die menschlichen Überreste einer Person in einer Steinkiste gefunden wurden.
although I am very persistent, I had already given up the search for this menhir. In the night, on my return trip to my B&B at Oban, the headlights of my car suddenly illuminated in the mentioned bend this beautiful approx. four meter high menhir directly. Armed with torch and flash I went out into the darkness. To my surprise I discovered three cairns beside the menhir, one of them is to be seen in image 2. In the winter 1978/79 the menhir fell over, and was re-erected soon after. According to legend this is the burial place of a Norse prince and is locally known as "The Danish King's Grave". The large cairn was archaeologically examined 1959/60, whereby inside the remains of a single burial were found in a cist.








neu laden - reload