St. Martin             Google Earth

Langerwehe

auf dem Rymelsberg
on top of the Rymelsberg

diese erstmals urkundlich im Jahre 1157 erwähnte Kirche steht vermutlich auf den Resten eines Gotteshauses aus der Frankenzeit, wie Grabfunde aus dem 6./7. Jahrhundert vermuten lassen. Die Kirche wurde mehrfach schwer beschädigt: im 12. Jhdt. durch einen Brand, 1542 während der Jülicher Fehde, im 30-jährigen Krieg, 1690 im Rahmen der Raubkriege Ludwigs XIV, 1846 durch Blitzeinschlag in den Turmhelm und 1944 im zweiten Weltkrieg; die Kirche lag im direkten Frontverlauf (Bild 7 Foto: Th. Wildemann 1946/47). 1957 wurde der Verein zur Erhaltung der Alten Kirche ins Leben gerufen, der, wie man heute sehen kann, Erstaunliches geleistet hat. Im alten Mauerwerk der Kirche sind ein Stein mit Sonnenrädern, Grabsteine, Grabkreuze (Bilder 8-10), und in einer Außentreppe (Bild 11) Grabplatten verarbeitet worden. Ein besonderer Höhepunkt ist jeweils am 1. Advent die Gestaltung eines Lichterbildes: ein Bildmotiv wird mit Sandlinien auf dem Boden der Kirche aufgebracht. Im Laufe des Tages wird es aufgefüllt mit kleinen, brennenden Lichtern (von Besuchern gespendet), so dass am Abend ein wunderbar leuchtendes Bild zu sehen ist. (Lichterbild 2007 siehe Bild Nr. 6)
these church stands upon the remains of an christian building of the 6./7th century, dated by excavations. The church was several times badly damaged: in 12th century by fire, 1542 by the battle of Jülich, 1618-48 Thirty Year's War, 1690 by Louis XIV of France, 1846 by flash of lightning and in 1944 in the World War II (image 7: taken by Th. Wildemann 1946/47). 1957 a foundation for the preservation of this beautiful church was founded; the foundation did very well, as can be seen today. Worked into the masonry are several old gravestones, crosses and a very special sun symbol stone (images 8-10) Also some steps outside are made of old memorial slabs (image 11). A special higlight is always at 1st Advent the candlelight-picture; a motif, made of sand-lines is made on the floor of the church. During the day small candles (donated by visitors) are put on these lines; in the evenig a macigally shinig picture is to be seen. (candlelight-picture 2007 see image 6)







neu laden - reload