Mitchells Fold       Google Earth

Chirbury (Shropshire)

an der Straße zwischen Rorrington nach Priestweston, in einer Kurve beim Hinweisschild parken, Fußweg ca. 1 km bergauf
near the road between Rorrington to Priestweston, in a bend you'll find a sign, park there and walk uphill for about 3/4 mile.

Die Steinkreisanlage Mitchells Fold stammt aus dem frühen Bronzezeitalter, zwischen 2000 und 1200 vor Christus. Nur fünfzehn Steine sind noch erhalten, wahrscheinlich bestand die Anlage früher aus der doppelten Anzahl von Steinen und wahrscheinlich einem Zentralstein. Die Konstruktion in fast perfekt kreisförmig mit einer auffälligen Abflachung an der Südseite, die vermutlich beim Bau der Anlage beabsichtigt war. Die eher kleine Anlage könnte von einer einzigen Familie oder einer kleinen Gemeinschaft errichtet worden sein. Alle Steine stammen vom nahegelegenen Stapley Hill. Der Legende nach lebte hier im Moor einst eine riesenhafte Kuh, die jedem Milch gab, der sie antraf. Eines Tages molk eine Hexe diese Kuh nicht in einen Eimer, sondern in ein Sieb. Die Kuh verschwand daraufhin, die Hexe wurde jedoch zu Stein verwandelt und um sie herum entstand der Steinkreis, der sie an diesem Ort bannen sollte. Diese Geschichte ist als Steinrelief an einem Kapitell der Heiligen Dreifaltigkeitskirche in Middleton-in-Chirbury durch den Pfarrer Waldegrave Brewester 1879 bildlich dargestellt worden.
Mitchells Fold Stone Circle is Early Bronze Age, between 2000 BC and 1200 BC. Fifteen stones are all that remain. Once there were twice that many, and perhaps a central stone. The construction is nearly perfectly circular, but with a noticable flattening on the southern side which could have been deliberate, and is samll enough to have been constructed by a single Bronze Age family or a small community group. All the stones come from the nearby Stapley Hill. According to legend, a giant cow used to live on the moor and would give milk to anyone who visited. One day a witch milked her into a sieve an the cow disappeared. The witch was turned to stone an a circle put up to keep her in. The story is told, carved an on capital of the Holy Trinity Church in Middleton-in-Chirbury by the Rev. Waldegrave Brewster in 1879.




neu laden - reload