St.Barr's Chapel       Google Earth

Eliogarry - Isle of Barra

ca. 2km nordöstlich vom Flughafen
ca. 2km north-east of Barra Airport

Von St. Barra's Chapel sind viele Dinge noch erhalten, die uns von der reichen Geschichte dieses Ortes erzählen. Die "Hauptkirche" ist flankiert von zwei kleineren Kapellen; sie selbst hat ihre östlichen und westlichen Giebel verloren, aber Nord- und Südwand stehen noch bis zu einer Höhe von rund 2,50m. Die niedrige Tür an der Nordseite -vermutlich aus dem 12. Jahrhundert- war sehr wahrscheinlich der Haupteingang. Die Basis des Altars ist noch erkennbar; hier stand im siebzehnten Jahrhundert die hölzerne Statue des Saint Finnbarr. In der Nordkapelle -auch St. Mary's Chapel genannt- befinden sich spätmittelalterliche Grabsteine, die früher auf dem Friedhof lagen. Ein mit Runen verzierter Stein liegt heute im National Museum of Antiquities in Edinburgh; hier steht eine Kopie.
At Cille Bharra today, there is much left to suggest the vicissitudes of a rich and ancient past. The main church itself, flanked to the east by its two "chapels", has lost its east and west gables, but the north and south walls rise to a heigt of up to 2,50m. On the north side, the low door, which may be of twelfth century date, appears to have been the main entrance to the building. The base of the altar can still be seen at the east end; it was on this that Saint Finnbarr's wooden statue was displayed in the seventeenth century. In the north chapel -also known as St. Mary's Chapel"- some medieval carved tombstones, which formerly stood in the graveyard, are to be seen; the runic stone was long ago removed to the Nationqal Museum of Antiquities in Edinburgh for safekeeping, here a copy is displayed.






neu laden - reload