Templenraffin Bullaun Stone       Google Earth

Templenaffrin - Belcoo

knapp 2km östlich von Belcoo
less than 2km east of Belcoo

rund 200m südwestlich der Kirchenruine von Templenaffrin (Bild 3) steht ziemlich vergessen ein großer Felsblock mit drei kesselartigen Vertiefungen, der möglicherweise schon in vorchristlicher Zeit als eine Art Mörser diente, um Getreide oder sonstige Dinge zu mahlen. Vielleicht haben hier einst Mönche ihre Heilkräuter oder Getreide verarbeitet. Noch heute wird dem Wasser, das sich in den Vertiefungen der Bullaunsteine ansammelt, heilende Kräfte zugeschrieben, die Warzen und andere Gebrechen kurieren können. Nur sehr Wenig ist bekannt, wann und warum diese Bullaunsteine hergestellt wurden. Dieses ziemlich große Exemplar diente vor langer Zeit in der Kirche als Taufbecken.
just 200m south west of the church ruin of Templenaffrin (image 3) is this huge bullaun stone, almost fallen into oblivion. It bears three hollows scooped out and certainly used for grinding ingredients in pre-historic times as a mortar and pestle. Maybe that monks ground their medicinal herbs and seeds here. The water, wich gathers in the hollows of the bullaun stones are still supposed to cure warts and other ailments. Little is known about why and when bullaun stones were made. This rather huge bullaun stone was used in the nearby church as a baptismal font long time ago.






neu laden - reload