Teufelsmauer         Google Earth

Weddersleben / Quedlinburg

bei der Bodebrücke zwischen Neinstedt und Weddersleben den Parkplatz benutzen; Fußweg beschildert
close to the Bodebrücke (bridge) between Neinstedt and Wedderleben; footpath signposted

die Teufelsmauer ist der nördlichste Teil der Aufrichtungszone am Nordrand des Harzes. Sie besteht aus Sandstein - weiche und harte bis sehr harte Schichten wechseln sich ab. Die harten Schichten (Quarzit) entstanden durch Eindringen von Kieselsäure in den Sand. In der obersten Kreide wurde der Harz in nur 5 Mio. Jahren gehoben (vor 80 bis 75 Mio. Jahren). Dabei übte das aufsteigende Gebirge einen Druck auf die angrenzenden Erdschichten aus; sie wurden steil aufgestellt (Bild 6). Die Teufelsmauer blieb auf Grund ihrer Härte als Schichtrippe in der Landschaft stehen. Nachdem im 19. Jhdt. der Sandstein der Teufelsmauer immer mehr abgebaut wurde, da er sich sehr gut als Mauer- und Pflasterstein verwenden ließ, ließ der Landrat Weyhe 1852 dieses Gebiet unter Naturschutz stellen. Das Schutzgebiet wurde später auf das heutige Maß erweitert; so ist es uns heute möglich, uns an diesem Kleinod der Natur zu erfreuen. Die Teufelsmauer erstreckt sich insgesamt über eine Länge von ca. 12km.
the "Teufelsmauer" (devil's wall) is the northernmost part of the rising area at the northern edge of the Harz (= name of this low mountain range). It consists of sandstone - soft and hard layers alternate. The hard layers (quartzite) resulted from penetration of silicic acid into the sand. In the upper chalk, the Harz was lifted up in only 5 million years (80 to 75 million years ago). The ascending mountains exerted a pressure on the adjacent earth layers which were steeply set up that way (image 6). Due to its hardness the Teufelsmauer still stands today rib-like in the landscape. Later in the 19th century the sandstone of the Teufelsmauer was continuously diminished, since the sandstone could be used very well as wall- and paving-stones, a member of the government, Mr. Wyhe, put this area under nature protection care in 1852. This area was later extended to the today's measure; thanks to Mr. Wyhe we are able to enjoy this folly of nature today. Altogehter the Teufelsmauer covers a length of about 12km.





neu laden - reload