Twelve Apostles         Google Earth

Holywood - Dumfriesshire

nehmen sie die A76 von Dumfries aus nach Norden; nach ca. 4km links in die B729 einbiegen. Nach ca. 200m ist der Steinkreis links in der Wiese zu sehen.
take the A76 from Dumfries to the north, after about 4km turn left into the B729. After ca. 200m the stone circle is to be seen to your left in a meadow.
Dieser riesige Steinkreis ist eher ein ovaler Ring von 86,60m Länge und 79,30m Breite und wurde erbaut und genutzt im späten Neolithikum oder der frühen Bronzezeit um 3.000-1.500 vor unserer Zeitrechnung. Hier handelt es sich um das größte Henge in Schottland. Nur vier der Steine stammen aus der nächsten Umgebung, die restlichen wurden aus rund 5km Entfernung vom Irongrey Hill von den Erbauern hierher geschleppt. Ergebnisse von Ausgrabungen an anderen Steinkreisen weisen darauf hin, dass diese Monumente zu rituellen Versammlungen und astronomischen Zwecken dienten, aber es ist nicht exakt bekannt, wozu diese Steinkreise tatsächlich erbaut wurden. Vielleicht war dieser Steinring Teil eines heiligen Waldes oder Haines, wovon sich vielleicht auch heute noch der Name dieser Gemarkung "Holywood" ableitet.
This huge stone circle is more an oval ring of 86,6 x 79,3m and was built and used in the late Neolithic or early Bronze Age, around 3000-1500 BC. It is the largest henge in Scotland. Only four of the stones are local, the other stones were brought from Irongrey Hill which is about 5km away. Excavations at other stone circles indicate that these monuments certainly had ritual and possible astronomical use but it is not known exactly why they were built. The circle could have formed a part of a Druidical sacred forest or grove and might have given rise to the name of the area - Holywood.








neu laden - reload