Ullard Church     Google Earth

Ullard / Kilkenny

man fährt von New Ross nördlich die R705 bis Graiguenamanagh, ab hier beschildert
take the R705 form New Ross to the north until you reach Graiguenamanagh, signposted from here

der romanische Torbogen dieser kleinen, verfallenen Kirche aus dem 12. Jhdt. lässt noch viel von seiner einstigen Schönheit erahnen. Oberhalb des Einganges sind zwei Köpfe erkennbar, einer soll den Gründer der Kirche, St. Moling und der zweite St. Fiacre darstellen. Unter dem Chor befindet sich ein Gewölbe, das gebaut werden musste, um den Chor auf dem gleichen Niveau wie das Kirchenschiff zu halten, da die Kirche in einen Hang gebaut wurde. Draußen, neben der Kirche, steht ein schönes Hochkreuz (Bild 3) aus Granit mit Szenen der Kreuzigung, Adam nd Eva, sechs Apostel und auf der Rückseite ein Abbild des heiligen Antonius. Hinter der Kirche, direkt am Kirchengebäude anschließend, hat irgendjemand vor nicht allzulanger Zeit doch tatsächlich einen von Betonmauern umgebenen Squash-Platz angebaut! Unglaublich und absolut hässlich.
the carved romanesque doorway of this small ruined church dating from the 12th century is still very beautiful. There are two worn faces above the doorway; is said that one of them represents St. Moling, the founder of the church, and the other is said to be St. Fiacre. Also there is a vault under the chancel, which keeps the chancel on the same level as the nave, because the church is built on the slope of a hill. Outside, next to the church, stands a marvellous granite High Cross (image 3) with scenes of the Crucifixion, Adam and Eve, six Apostles, and on the back St. Anthony. Against the rear side of the church someone has, obviously not long ago, built a squash-court surrounded by concrete walls! Incredible and extremely ugly.








neu laden - reload